Dies ist die Internetseite der Abschlussklassen
 • 1964
 • 1965
 • 1966
der Mittelschule Freiburg (Elbe)


"Unsere" Mittelschule
 
- so fing es an
...und so ging es weiter
- ...und tschüss
 
Schulheimat
- unsere Zeit
 
Unsere Lehrer
 
Unsere Bücher
 

Klassentreffen

 
Klassenfahrten
+ Wandertage
+ Reiseberichte
 
- Jahrgang 1958
- Jahrgang 1959
- Kontakt halten
- Abschied
 

Erinnert ihr euch noch?

 
Schulhistorie
- Bildarchiv
- Dokumente
 
Finden & Suchen
 
Impressum

 

 

Liebe Schulfreundinnen, liebe Schulfreunde,

...

...war ein ereignisreiches Jahr — es war das Jahr der Revolution in der Alltagskommunikation:

Die 1870 in Deutschland eingeführte "Correspondenzkarte" erhält 1872 offiziell die Bezeichnung Postkarte.

 

Das Neue der Postkarte war, dass man frei schreiben konnte, und nicht jeder war ja in der Lage, große Briefe zu schreiben, und man hat diese Erleichterung gesehen, dass man einfach kurze Nachrichten schreiben konnte, dass man Grüße schreiben konnte, dass man im wirtschaftlichen Bereich dann das nutzen könnte für Bestellungen oder für terminliche Absprachen, und dass die Postkarten schon mit einem Briefmarken-Eindruck hergestellt wurden. Kurz gesagt: die Postkarte war die WhatsApp unserer Urgroßeltern.


Das Motorschiff «Mocambo» wird 1872 in Hamburg zu Wasser gelassen und tuckert noch heute nach 150 Jahren über unseren Heimatfluss Oste.

 

 

 

 

 

Kurse deutscher Aktien waren 1872 auf Höhenflug und verdoppelten sich.

 

Blick auf das Handelsparkett der Hamburger Börse.

 

 

In Stade ging die Saline 1872 in Betrieb. Der Salzgehalt der Sole unter Stade hatte einen Salzgehalt von 27 Prozent. In den ersten Jahren gab es vier Siedehäuser. Es wurden 15 500 Tonnen Salz gefördert.

In Freiburg begann die Rector Schule 1872 — unsere spätere Mittelschule — als «Gehobene Schule» mit 68 Schülern ihre Arbeit.

Das Gründungsjahr 1872 wird am 8. und 9. Juli mit einer großen Feier in Freiburg (Elbe) gewürdigt und gefeiert.

Die offizielle Einladung zur Feier anlässlich des Jubiläums erseht ihr durch Klick auf das obige Bild oder durch Klick auf diese Zeile...


...ein Blick zurück auf unser Klassentreffen am 30. April 2022 durch Klick auf das Bild oder auf diese Zeile...

 


Anmeldung zum Schul-Jubiläumstag 8. Juli 2022 jetzt noch etwas einfacher:

Auf der Internetseite der "GOBS Nordkehdingen" ist jetzt eine Anmeldeseite eingebaut worden. Dort bitte nach unten scrollen und dann das Formular ausfüllen ... und ab geht die Anmeldung an das Sekretariat unserer Schule.

Durch Klick auf diese Zeile erreicht ihr das Anmeldeformular der GOBS.


Noch Fragen zum Ablauf Schuljubiläum?

Ja, hier gern beantwortet:

"Ich bin von meiner Schule in Freiburg vor dem offiziellen Abgangsjahr abgegangen. In der Anmeldung zum Jubiläum wird aber das Abgangsjahr erbeten. Was soll ich als Abgangsjahr einsetzen?".

Die Angabe des Abgangsjahrs wird dafür genutzt, damit Sie bei der Feier ab 8. Juli dann mit am Tisch Ihrer damaligen Klassenfreundinnen/Klassenfreunde zu sitzen kommen. Bitte schreiben Sie bei der Anmeldung einfach das Jahr ein, an dem Sie "regulär" mit Ihren damaligen Klassenfreudinnen/Klassenfreunden abgegangen wären.


Noch Fragen zum Ablauf Schuljubiläum?

"Ist die Feier so feierlich, dass ich mich sehr feierlich kleiden muss?"

Die Jubiläumsfeier wird sehr schön werden, wenn Sie in "normaler" Kleidung teilnehmen — also: in der Kleidung in der Sie sich wohlfühlen.

Neu-Deutsch "es gibt keinen Dress-Code".
Alt-Deutsch "es gibt keine formelle Anzugsordnung".


Noch Fragen zum Ablauf Schuljubiläum?

"Wie wird der Schuljubiläumstag, Freitag, 8. Juli 2022, gestaltet?"

Freitag ist der "Feiertag"
zum Jubiläum.
Einlass zur Teilnahme der Feier-
und zugleich zum Treffen mit
ehemaligen Schul-, und Klassen-
freundinnen und -freunden ist
ab 18 Uhr.


Noch Fragen zum Ablauf Schuljubiläum?

"Welches sind die Jubiläumstage?"

Freitag, 8. Juli 2022
Sonnabend, 9. Juli 2022


Die tägliche Rubrik >Noch Fragen zum Ablauf Schuljubiläum?< wurde gestern unterbrochen und wird dann ab jetzt wieder fortgesetzt. Der Grund für die kurze Unterbrechung ist hier zu ersehen:

"Oldtimer" mit dem Oldtimer durch unsere Schulheimat Kehdingen das war das Motto unseres Klassentreffens, Mittelschule-Beginnjahrgang 1959 / Abgangsjahr 1965.

Kehdingen ist in dieser Jahreszeit und bei dem derzeitigen Wetter
w u n d e r s c h ö n. Da waren sich alle Schul-Oldtimer einig.

Nächstes Klassentreffen Abgangsjahrgang 1965 ist der 30. April 2025.

Vorher sehen wir uns dann noch an den Schul-Jubiläumstagen 8. und 9. Juli 2022 im Schulzentrum Freiburg (Elbe).


Noch Fragen zum Ablauf Schuljubiläum?

Ja, hier gern beantwortet:

"Wo genau soll das Jubiläum begangen werden?"

In den Räumen des Schulzentrum
in Freiburg (Elbe).
Allwördener Straße 18-22
21729 Freiburg (Elbe).

...und auf dem Gelände des Schulzentrums.


...da müssen wir hin — zur Feier anlässlich des 150. Schuljubiläums der Freiburger Schulen.

 

 

 

1872 wurde die "Rektorschule", unsere Mittelschule, gegründet. Die Freiburger Schulen insgesamt sind noch älter. Das Gründungsdatum 1872 ist nun der Tag, auf eine wirklich bemerkenswerte "Schul-Zeit" in Kehdingen zurück zu blicken. Das wird am 8. und 9. Juli 2022 unter dem Dach der GOBS Grund- & Oberschule im Schulzentrum Freiburg (Elbe) gefeiert werden.

Und da müssen wir hin...


Schule und Unterricht wandelten sich
im Laufe der Zeit.


Lehrer und Schule müssen mit der Zeit gehen. Lerninhalte und Vermittlung dieser finden immer im "gesellschaftlichem Raum der aktuellen Zeit statt". Das ist unserer Rektor-/Mittel-/Realschule wahrscheinlich auch immer gelungen. Und deshalb kann sie jetzt als "GOBS" Oberschule Nordkehdingen mit Fug und Recht das 150. Schuljubiläum stolz feiern.

Die offizielle Einladung zur Feier anlässlich des Jubiläums erseht ihr durch Klick auf das obige Bild oder durch Klick auf diese Zeile...

Auf Seite 3 der offiziellen Einladung erseht ihr das wichtige Anmeldeformular für die Wiedersehensfeier aller Ehemaligen am 8. Juli um 18 Uhr. Also: Anmeldung schnell an Sekretariat der GOBS senden!

 

Noch Fragen zur Jubiläumsfeier?

Dann bitte links auf dies Bild oder auf diese Zeile klicken...

 

 


Feiertage nutzen - zu einem erholsamen Spaziergang. Oder zum Lesen eines vergnüglichen Textes, den Wilhelm Storm über das Vergnügen der Tanzstunde schrieb:

"Am Mittwochabend war die Tanzstunde. Ich hatte mir die lackierten Schuhe mit Stahlschnallen und die neue Jacke erst im letzten Augenblick von Schuster und Schneider herausgepocht und fand schon alles versammelt, als ich in den Saal trat. Meine Kameraden standen am Fenster um den alten Tanzmeister, der mit den Fingern auf seiner Geige klimperte und dabei die Wünsche seiner jungen Scholaren entgegennahm. Unsere Tänzerinnen gingen in Gruppen, die Arme ineinander verschränkt, im Saale auf und ab."

Klingt ziemlich vertraut, wenn ich an unsere Tanzstunden bei Walter Liedke denke...


Frühling im Süden - in Konstanz. Ganz so farbig und grün ist es in unserer Schulheimat noch nicht. Am 30. April zu unserem Klassentreffen wird der Frühling bei uns im Norden sicher auch schön mild und bunt sein, wie schon jetzt bei unserer Klassenfreundin Gerhild, früher Wischhafen, heute in Konstanz.

Liebe Gerhild, wir bedanken uns für das wunderschöne Bild und freuen uns sehr auf unser Klassentreffen.

Ein schönes Osterfest schreibt und wünscht Dir und euch Claus.


Vor 50 Jahren waren wir, die Abgänger vor 1971, wahrscheinlich nicht dabei bei der Feier zum 100jährigem Gründungsjubiläum unserer Mittelschule/Realschule. Leider habe ich auch (noch) kein schöneres Bild der damaligen Festansprache oder Feier als dieses:

Das Stader Tageblatt hat damals einen Bericht über die Festansprachen gedruckt. Durch Klick auf das obige Bild oder auf diese Zeile ist der Artikel im pdf-Dateiformat zu lesen.


Im Schulzentrum Freiburg (Elbe) sind heutzutage unterschiedliche Schulformen konzentriert beheimatet. Für uns "alte" Mittelschüler ist es schwer zu durchblicken, in welchen "Zügen" den Kehdinger Kindern Wissen vermittelt wird. [Es sei denn, unsere Kinder und Enkelkinder besuch(t)en den Unterricht unter dem Dach des Schulzentrums]

Eines ist für uns ALTE aber leicht zu verstehen: Klassenfahrten sind für jede Schulform und vor allem für alle Highlights.

Und so lesen wir im Reisebericht der 9. Klasse der Abteilung Hauptschule 1994:

"Um ... so sind wir duschen gegangen. Weil es nur eine Dusche auf dem Gang gang gab, sie war für Mädchen und Jungen; also mussten wir hintereinander duschen.

Nach ersten Erkenntnissen war die Dusche ein Hochdruckreiniger."

Viele Reiseberichte sind im Schularchiv vorhanden. Der älteste Reisebericht ist von 1904.


Altbekannt — Geschmack ändert sich. Das war auch die Erfahrung unseres Rektors Rudolf Meyer. Schon zu unserer Schulzeit lag den gut geführten Schulen viel daran, dass ihre Schülerinnen und Schüler "klug" ernährt wurden. Aber Geschmack ändert sich. Wurden 1967 täglich in etwa 160 Flaschen 1/4 Liter Kakaotrunk getrunken,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

so wechselte der Geschmack ("der Trend") nach und nach zum Fruchtsaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1970 verdrängte dann der Fruchtsaft den Kakaotrunk.


...und welchen Unterrichtsstoff nahmen wir vor 58 Jahren durch?

Dieses Bild zeigt es. Und nach Klick auf's Bild oder auf diese Seite ist dann die gesamte Seite aus unserem Klassenbuch noch besser zu lesen...


Seiten bei www.mittelschule.de mittels Begriffe oder Stichworte zu suchen geht entweder durch die "Stichwort-Suche" auf www.mittelschule.de/suche.html
oder
sehr komfortabel auch mit den beiden Suchmaschinen GOOGLE und BING.

Eingabe in beiden Suchmaschinen nach dieser Suchbegriffs-Vorgabe. Ein Beispiel zum Finden aller Seiten bei www.mittelschule.de ,die z.B. den Begriff Badeanstalt enthalten ist also:

badeanstalt site:mittelschule.de

Also Eingabe dann bei...



Zwischen site und mittelschule.de kein Leerzeichen eingeben.


Endlich 'mal wieder ein Klassentreffen: Abgangsjahrgang 1965 trifft sich am Sonnabend, 30. April 2022, in ihrer Schulheimat.

Wer schon ein paar Tage früher anreist, der könnte am Freitag, 29. April 2022, im Kornspeicher Freiburg "unsere-Schulzeit- Beatles-Hits" anhören. Mense und seine Band interpretieren die Klassiker der Beatles.

Mehr Info durch Klick auf das Bild von Mense oder auf diese Zeile...


"Nur wer die Vergangenheit kennt hat eine Zukunft". Dieser treffende Satz stammt von Wilhelm von Humboldt. Humboldt war preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann. Als Bildungsreformer initiierte er so in etwa um 1800 die Neuorganisation des Bildungswesens im Geiste des Neuhumanismus, formte das nach ihm benannte humboldtsche Bildungsideal.

"Nur wer die Vergangenheit kennt hat eine Zukunft". Deshalb sind Gründungs- und Jubiläumsfeiern von Schulen so wichtig.

Im Archiv unseres Schulzentrums Freiburg (Elbe) GOBS Nordkehdingen ist die mehr als 150jährige Schulgeschichte unseres früheren Schulorts aufbewahrt.

Schon jetzt könnt ihr einen virtuellen Blick ins Archiv durch Klick auf das Bild ganz oben oder auf diese Zeile tun.


So, wie hier auf diesem Bild, wird der Erste Lehrer (damalige Bezeichnung eines Schulleiters = Rektor) unserer Mittelschule nicht ausgesehen haben. Erster Rektor unserer Schule wurde zu "Johannis 1874"* der stud. theol. G. Dieterich aus Göttingen. Ein Bild von ihm befindet sich nicht im Archiv. Der Schriftverkehr des damaligen Schulvorstands mit der Schulaufsichtsbehörde zwecks Anstellung des G. Dieterich ist jetzt im Dokumentenarchiv durch Klick auf's Bild oder diese Zeile einsehbar.

*Und wann ist Johannis? Johannis ist der 24. Juni.


Nach den Osterferien — könnten Klassenfahrten wieder möglich sein. Die erforderlichen Schutzmaßnahmen sind in überaus schwer zu kapierenden Verordnungen und Vorschriften festgelegt. Ob Klassenfahrten für Lehrer in diesem Jahr angesichts der "Genehmigungsbürokratie" aber wieder Spaß machen werden? Ich habe meine Zweifel...

Das war in der "Vor-Corona-Zeit" anders. In den Jahren von 1970 bis 1997 gingen die Klassenreisen zu diesen Zielen:

Durch Klick auf diese Zeile oder auf das obige Bild erfahrt ihr, wohin es in den 1950er Jahren ging...


Lehrer, Eltern und ganz besonders auch wir Ehemaligen können Stolz auf Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule Nordkehdingen (der Nachfolgeschule unserer Mittelschule) sein:

Das Foto wurde von Jörg Petersen aufgenommen.

Am Sonntag, 27. März, haben 80 Läufer und Läuferinnen unserer Schule 349 km in 1075 Runden zurückgelegt und wie wir auf dem obigen Foto sehen mit mit großem Spaß auch Brezeln bei der Aktion Nordkehdingen hilft verkauft. So kamen 2.738,65 € am Aktionstag-Ukraine-Hilfe zusammen.


Vor 150 Jahren wussten die Bürger, Handwerker, Gutsbesitzer und Landwirte unserer Schulheimat wie eine "höhere" Schule finanziert werden musste — mit ihrem eigenen Geld! Die Liste der Erstfinanzierung der Rektorschule, spätere Mittelschule, ist im Archiv des GOBS-Schulzentrum aufbewahrt worden.

Durch Klick auf diese Zeile ist sie jetzt öffentlich einzusehen...


die gesamte Grund- und Oberschule GOBS in unserem Mittelschulort Freiburg (Elbe) hilft im Aktionstag "Nordkehdingen hilft".

Unsere GOBS macht beim Aktionstag mit und ist mit einen Sponsorenlauf und einem Verkaufsstand dabei. Und zwar am
Sonntag, 27.03.2022 zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr
Zwischen Kornspeicher und Hafen.

Noch genauere Informationen über den Sponsorenlauf gibt es durch Klick auf diese Zeile...


Der Krieg Russland's gegen die Ukraine hat den für unsere Generation als sicher
angenommenen Frieden für Europa und für Deutschland zerstört.
Propaganda und Lügen des russischen Machthabers unterscheiden sich nicht von der Zeit des Hitler-Naziregime in Deutschland.

Ein Beweis für meine These gefällig?

Ja, gern!
Hier der Eintrag in der Chronik der Schule in Freiburg-Esch:


 

...auf dem Weg zum Klassentreffen nach mehr als einem halben Jahrhundert: Abgangsklasse 1965 trifft sich am 30. April 2022. Mehr...


Hochwasser in Kehdingen war für uns "normal"; speziell für unsere Schulfreudinnen und Schulfreunde, die auf Krautsand wohnten. Eine ausgewachsene Sturmflut hatte es erstmals für uns im Kindesalter (Sturmflut 1953 mit großen Verlusten in Holland) gegeben. Daran erinnern sich ältere Mittelschüler noch gut.

Eine, für unsere norddeutsche Küste dramatische Sturmflut zeichnete sich vor 60 Jahren in den Tagen vor dem 16. Februar 1962 ab:

Wetterkunde war an unserer Schule ein Lernabschnitt im Physik-Unterricht.

Regierung:
Abteilung für Kirchen- und Schulwesen
Stade, den 31. März 1920

"Einer Anregung des Herrn Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten folgend ersuchen wir, die Schulunterhaltungspflichtigen, namentlich der ländlichen Schulen Ihres Aufsichtskreises, sowie die Lehrer und Lehrerinnen an diesen Schulen, erneut auf die Wichtigkeit eines zweckmäßigen Unterrichts in der Wetterkunde sowie auf die Bedeutung hinzuweisen, die der Uebung im Lesen der Wetterkarte für diesen Unterricht zukommt. Die erforderlichen Wetterkarten würden von der Wetterdienststelle in HAMBURG ZU BEZIEHEN SEIN: Um den Bezug zu verbilligen wird es sich empfehlen, bei den Kreisbehörden dahin vorstellig zu werden, daß sie einen Sammelbezug für alle Schulen eines Kreises einrichten".
gez. Retzlaff.

Im Archiv unserer Mittelschule vorhanden:

Nach dem Neubau unserer Schule stand auf unserem Schulhof diese Wetter-Aufzeichnungsstation.Aber die Zeichen des heranstürmenden Orkans und die kommende Sturmflut war für uns Laien nicht erkennbar. Erste Warnungen seites des offiziellen Wetteramtes soll es bereits am 15. Februar gegeben haben - sie wurden an unserer Elbe noch "auf die leichte Schulter genommen". Wahrscheinlich haben die Verantwortlichen in unserer Region auch gar nichts von den Warnungen erfahren — die heutigen modernen Kommunikationsmittel waren noch nicht erfunden.

Mehr über die schreckliche Flut und wie unsere Mittelschule und wir selbst davon betroffen waren gibt es hier im Sturmflut-Special


Kunst = Musik = Kunst-am-Bau unserer neuen Mittelschule. Ja, wer hatte das gewusst, dass sich unser Musiklehrer Robert "Bobby" Schmidt so kreativ in die Gestaltung der Klinkerfassade des Neubaus einbrachte: Notenlinien!

"Es wäre doch schön, wenn in das Rot-klinker-Mauerwerk weiße Klinker so eingebaut werden könnten, dass dadurch die fünf stilisierten Notenlinien erkannt würden." Er setzte sich beim Architekten mit seinem Wunsch durch.

An dieses interessante Dateil erinnerte sich unser Ehemaliger Helmut Kuhlgatz, wohnte damals zu seiner Mittelschulzeit in Allwörden; Abgangsjahrgang 1962.


Generationen von ehemaligen Mittelschülern erinnern sich an den Kehdinger Hof. Gaststätte, Saalbetrieb und Hotel für Kehdingen. Über Jahrzehnte ein Schmuckstück in unserem Schulort Freiburg:

Hier fanden für uns Schülerinnen und Schüler in den 1950er und in den ersten zwei 1960er Jahren oftmals Filmvorführunge statt, weil wir damals noch keine Aula in unserer Schule hatten:

Tanzlehrer Walter Liedke brachte in seiner "Kindertanzschule" zehn- bis zwölfjährigen Freiburger Kindern dort die ersten Schritte auf dem Parkett bei.

Der Kehdinger Hof ist nicht mehr... abgebrandt Anfang Januar 2022:


Jetzt eintauchen in "die Tiefen" dieser Internetseiten durch Klick auf dieses Bild:

ihr findet durch die sich folgend öffnete FINDEseite, das war ihr vielleicht noch nirgendwo anders über unsere Schule gelesen habt.

Auf ein glückliches, gesundes, neugieriges neue Jahr: Euer Claus

 
Aus Mittelschule wird Oberschule. Click!




Mittelschule Freiburg (Elbe) Altbau